Bildungsbrief Februar 2016

Jan-Christopher RämerHier können Sie den aktuellen Neuköllner Bildungsbrief unseres Bildungsstadtrats Jan-Christopher Rämer herunterladen. Themen sind unter anderem:

  • Rudower Anwohner*innen informierten sich über den Neubau der Stadtteilbibliothek im Ortskern Rudow
  • Entwurfspräsentation zum Neubau der Clay-Schule
  • Zahlreiche Preise des „StuVo Jazz Contest“ im Rahmen des Jazzfest Neukölln Neukölln gewinnt beim Wettbewerb für Nachwuchsjazzmusiker*innen der Musikschule Paul Hindemith im Kulturstall Britz
  • Alpha-Bündnis Neukölln wird fortgesetzt – Bezirksamt Neukölln stellt Netzwerkarbeit sicher
  • „Karlchen“ und „Mona“ aus Neukölln als Beste Schülerzeitungen ausgezeichnet
  • Über 85.000 Besucher*innen aus Vereinen, Schulen, Kitas sowie Freizeitläufer*innen besuchten bisher unser Eisstadion während der 60. Wintersaison Sie endet am 13. 03. – nutzen Sie die Gelegenheit!

Informationsveranstaltung zur neuen Rudower Bibliothek

12541148_733384700131741_3455350831235581766_nAm 17. Februar um 18:30 Uhr laden Bezirksbürgermeisterin Franziska Giffey und Bildungsstadtrat Jan-Christopher Rämer zu einer Informationsveranstaltung zum Neubau der Stadtteilbibliothek in die Alte Dorfschule Rudow, Alt-Rudow 60 in 12355 Berlin ein.

Der Bau der neuen Stadtteilbibliothek in Alt-Rudow 45 startet im Frühjahr mit einem Investitionsvolumen von 1,8 Millionen Euro und soll im nächsten Jahr fertig sein. Er wird nicht nur moderner Bibliotheksstandort, sondern auch Kultur-, Kommunikations- und Lernort für alle Bürgerinnen und Bürger jeder Altersgruppe. Das derzeit auf dem Gelände noch befindliche marode Gebäude der Seniorenfreizeitstätte wird abgerissen. Die Senioren erhalten 2017 eine neue Seniorenfreizeitstätte die für 500.000 Euro auf dem Grundstück der Alten Dorfschule Rudow gegenüber errichtet wird. In der Übergangszeit kommen die Senioren in den Gemeinschaftsräumen des Seniorenwohnhauses Harz in Rudow unter. Die vier Neuköllner Bibliotheken gehören zu den hoch nachgefragten Einrichtungen unseres Bezirks. 1,6 Millionen Medien wurden allein im Jahr 2015 entliehen.