Michael Müller auf Füreinander-Tour in Neukölln

Gestern Abend hat Michael Müller im Rahmen seiner Füreinander-Tour durch die Berliner Bezirke Halt in Neukölln gemacht. Über 150 Gäste waren in die Villa Neukölln an der Hermannstraße gekommen, um mit dem Regierenden Bürgermeister ins Gespräch zu kommen. Die Themenvielfalt, die in 90 Minuten abgearbeitet wurde, war breit: Kitaplätze, gebührenfreie Bildung, wachsende Stadt, Gesundheit, Flüchtlingssituation, Integration, innere Sicherheit, Personal bei der Polizei, Rundfunkgebühren, Radverkehr in Neukölln, U-Bahnverlängerung, Wohnungsbau, Straßenverkehr, Volksentscheide, Verbeamtung der Lehrer, Renten, Nichtwähler, politische Teilhabe, Alleinerziehende, Ferienwohnungen, AfD, strukturelle Diskriminierung, TTIP, Einkaufszentren, aktive Bürgerschaft und die Rolle der Kommunalpolitik. Zentrale Botschaft für mich: Berlin ist weltoffen. Wir müssen das aber jeden Tag leben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.