Planung der neuen Seniorenfreizeitstätte


Es geht voran. Die Planungen für die neue Seniorenfreizeitstätte nehmen Form an. Gut, dass wir bereits Anfang des Jahres die Finanzierung vom Land gesichert haben und dass der Bezirk das Geld zur Not auch selbst in die Hand genommen hätte.

Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey verkündet: „Das alte marode Haus in Alt-Rudow wurde abgerissen. Auf dem Gelände entsteht die neue Stadtteilbibliothek Rudow. Schräg gegenüber auf dem Grundstück der alten Dorfschule Rudow wird die neue Seniorenfreizeitstätte gebaut. Es ist uns als Bezirksamt Neukölln gelungen, dafür 675.000 Euro Fördergelder vom Senat zu bekommen. Am letzten Dienstag kamen die Rudower Seniorinnen und Senioren auf unsere Einladung zu einem Beteiligungsworkshop in das Seniorenhaus Harz zusammen, um über die Gestaltung des neuen Hauses zu beraten. Themen wie Küche, Toilette, Tanz- und Turnfußboden, Außenbereich, Platz zum gemeinsamen Essen und Feiern wurden besprochen. Das Haus soll nach den Wünschen der Senioren errichtet werden. Nächstes Jahr ist Baubeginn, Fertigstellung im September 2018. Für die Übergangszeit nutzt der Seniorentreff den Gemeinschaftsraum im Haus Harz.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.