Schwerpunktkontrollen in Nord-Neukölln

Am vergangenen Freitag haben von 19 Uhr bis Mitternacht insgesamt 30 Mitarbeiter des Neuköllner Ordnungsamtes, des Polizeiabschnitts 55 und des Hauptzollamtes Berlin bei gemeinsamen Gewerbekontrollen in sechs Betrieben in Nord-Neukölln die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften überprüft.

Dabei wurden insgesamt zehn schwerwiegende Verstöße gegen das Gaststättengesetz, die Gewerbeordnung, das Nichtraucherschutzgesetz und weitere Vorschriften festgestellt und zur Anzeige gebracht. In einem Geschäft hat der Zoll 5 Kilo unverzollten Tabak sichergestellt, insgesamt zwei Geldspielgeräte wurden wegen Verstoßes gegen die Zulassungsvorschriften versiegelt und ein illegal aufgestellter Terminal für Internetwetten abgeräumt. In einem Lokal wurden Drogen im Gastraum aufgefunden und das Lokal daraufhin geschlossen.

Darüber hinaus wurde auch der Bereich um den Boddinplatz überprüft, weil es dort in der Vergangenheit zu Beschwerden aus der Bevölkerung über Belästigungen durch zumeist jugendliche Personen kam. Zusätzlich wurden im Zuge der Maßnahmen im direkten Umfeld der überprüften Lokale insgesamt 152 Parkverstöße mit Bußgeldern belegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.